4.3. Software-Channel-Details verwalten

Es werden nahezu alle Aufgaben für das Management von angepassten Channels im Rahmen der Seite Verwaltete Software-Channel-Details ausgeführt, indem Sie auf Software-Channels verwalten auf der linken Navigationsleiste klicken und dann den Namen des zu verändernden Channels aussuchen. Diese Seite besteht aus zwei Hauptreitern: Details und Pakete.
  • Details — Dieser Reiter bietet Basisinformationen zum Channel, wie beispielsweise dessen übergeordneten Channel, den Namen, eine Zusammenfassung und eine Beschreibung. Einige dieser Informationen können verändert werden. Zusätzlich dazu sehen Organization Administratoren und Channel-Administratoren ein Auswahlkästchen Global abonnierbar. Dieses kennzeichnet das Standardverhalten eines jeden Channels, der jedem Benutzer erlaubt, Systeme dort anzumelden. Das Deselektieren dieses Kästchens und das Klicken auf Channel aktualisieren führt dazu, dass der Reiter Abonnenten erscheint, welcher dazu benutzt wird, bestimmten Benutzern Berechtigungen für den Channel zu erteilen.
  • Abonnenten — Zeigt eine Liste von Benutzern an, die Abonnement-Berechtigungen für den angepassten Channel besitzen. Dieser Reiter erscheint, wenn zwei Bedingungen erfüllt werden. Erstens muss der eingeloggte Benutzer ein Organization Administrator oder ein Channel-Administrator sein. Zweitens darf das Global abonnierbar-Auswahlkästchen auf dem Details-Reiter nicht markiert sein. Wählen Sie auf diesem Reiter die Auswahlkästchen der Benutzer aus, welche Berechtigungen zur Anmeldung von Systemen bei diesem Channel erhalten sollen und klicken Sie auf Aktualisieren. Beachten Sie bitte, dass Organization Administratoren und Channel-Administratoren automatisch Abonnementzugang zu allen Channels besitzen.
  • Manager — Listet Benutzer mit Management-Berechtigungen für den angepassten Channel auf. Dieser Reiter erscheint für Organization Administratoren und Channel-Administratoren. Wählen Sie die Auswahlkästchen der Benutzer aus, denen eine umfassende Administration dieses Channels ermöglicht werden soll und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Update. Dieser Status berechtigt den Benutzer jedoch nicht zur Erzeugung eines neuen Channels. Beachten Sie bitte, dass Organization Administratoren und Channel-Administratoren automatisch Abonnementzugang zu allen Channels besitzen.
  • Errata — Zeigt die Errata in Verbindung mit jedem einzelnen Ihrer angepassten Channels an. Genauso wie Red Hat Network Errata-Updates für Red Hat Enterprise Linux-Software produziert und liefert, so liefern Sie Errata-Updates an Ihre angepassten Channels als Teil der Aktualisierung Ihrer Server mit dem neuesten Code. Dieser Reiter beinhaltet Unterreiter, welche es Ihnen ermöglichen, ein Erratum anzusehen, hinzuzufügen, zu entfernen und zu klonen: Auflisten/Entfernen, Hinzufügen und Klonen. Beachten Sie bitte, dass das Klonen von Errata nur via RHN Satellite Server erfolgen kann.
    • Auflisten/Entfernen — Zeigt sämtliche Errata an, die aktuell mit dem angepassten Channel in Verbindung stehen und macht es möglich, diese Verbindung aufzuheben. Um Errata vom Channel zu entfernen, wählen Sie deren Auswahlkästchen aus und klicken Sie auf Errata entfernen ganz unten rechts auf der Seite. Es erscheint eine Bestätigungsseite mit einer Liste der zu entfernenden Errata. Klicken Sie auf Bestätigen, um den Vorgang abzuschließen.
    • Hinzufügen — Ermöglicht das Hinzufügen von Errata zum Channel. Alle Errata, die möglicherweise auf den Channel anwendbar sind, sind aufgelistet. Um Errata zum Channel hinzuzufügen, wählen Sie die entsprechenden Auswahlkästchen aus und klicken Sie auf Errata hinzufügen. Werfen Sie einen Blick auf Kapitel 5, Verwaltung von angepassten Errata zum Thema Errata-Verwaltung.
    • Klonen — Ermöglicht es Satellite-Kunden, Errata und dazugehörige Pakete für einen geklonten Channel zu replizieren. Dieser Unterreiter erscheint sofort als verfügbar für Channels, die entweder mit dem ursprünglichen Status oder mit ausgewählten Errata geklont wurden. Der Klonen-Reiter bekommt auch immer Errata hinzu, wenn diese für den Ziel-Channel (also den ursprünglichen Channel) freigegeben werden. Dadurch ist dieser Reiter auch sehr nützlich für Channels, die mit der 'aktueller Status'-Option geklont wurden. Werfen Sie einen Blick auf Abschnitt 4.7, »Software-Channels klonen« für weitere Informationen über Optionen beim Klonen.
      Um Errata vom Ziel-Channel in den geklonten Channel aufzunehmen, wählen Sie entweder Zusammenführen oder Klonen aus dem Dropdown-Menü eines jeden Advisorys. Die Zusammenführen-Option ist nur dann möglich, wenn das Erratum zuvor geklont wurde. Diese Option sollte zum Zuordnen/Verknüpfen von Errata quer durch alle Channel verwendet, wobei doppelte Einträge vermieden werden können. Verwenden Sie die Klonen-Option, um einen neuen Eintrag zu erstellen.
      Standardmäßig übernehmen geklonte Errata das Label des originalen Red Hat-Advisorys, wobei das vorangestellte "RH" durch "CL" ersetzt wird. Beispielsweise wird RHSA-2003:324 zu CLSA-2003:324. Nachfolgende Klons desselben Advisorys tragen den zweiten Buchstaben in aufsteigender Reihenfolge, wie z.B. "CM" und "CN". Diese Labels können auf der Seite Verwaltete Errata-Details abgeändert werden. Werfen Sie einen Blick auf Abschnitt 5.2, »Verwaltete Errata-Details« für Instruktionen.
      Zusätzlich zur Option Zusammenführen enthalten zuvor geklonte Errata Werte in der Spalte Errata-Bestand. Das Erratum-Label verlinkt zur Details-Seite. Die pub und mod Flags innerhalb der Klammern zeigen an, ob das geklonte Erratum veröffentlicht oder vom ursprünglichen Advisory verändert worden ist. Ein Plus-Zeichen + vor dem Flag bestätigt, dass die geklonten Errata veröffentlicht wurden. Minus - bedeutet das Gegenteil. Beispielsweise bedeutet (-mod), dass ein Paket gelöscht wurde. Um mehr über das Veröffentlichen und Bearbeiten von angepassten Errata zu erfahren, werfen Sie einen Blick auf Abschnitt 5.1, »Errata verwalten«.
      Um Errata vom geklonten Channel auszuschließen, wählen Sie Tue nichts aus dem Dropdown-Menü aus. Wenn Sie mit den Änderungen zufrieden sind, klicken Sie auf Errata klonen. Überprüfen Sie die bevorstehenden Änderungen auf der Bestätigungsseite und wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Errata aktualisieren.
    • Sync — Zeigt die Errata-Pakete, die nicht im ursprünglichen Channel-Klon enthalten waren, seitdem jedoch aktualisiert wurden. Auf dieser Seite können Sie Ihre geklonten Channel mit aktuellen Errata synchronisieren, indem Sie das gewünschte Auswahlkästchen markieren und auf Errata syncen klicken.
  • Pakete — Enthält die Pakete in Zusammenhang mit jedem Ihrer angepassten Channels. Dieser Reiter enthält Unterreiter, die es Ihnen ermöglichen, Pakete anzusehen, hinzuzufügen und zu entfernen. Auflisten/Entfernen, Hinzufügen und Vergleichen.
    • Auflisten/Entfernen — Zeigt alle Pakete an, die aktuell mit dem angepassten Channel verknüpft sind und lässt Sie diese Verknüpfung auch entfernen. Um Pakete vom Channel zu entfernen, wählen Sie deren Auswahlkästchen aus und klicken Sie auf Pakete entfernen ganz rechts unten auf der Seite. Eine Bestätigungsseite erscheint mit einer Liste der zu entfernenden Pakete. Klicken Sie abschließend auf Bestätigen.

      Wichtig

      Diese Liste unterscheidet sich von der Paketliste, die Sie mittels der Standardseite Software-Channel-Details erhalten, indem alle Versionen eines in der Datenbank verbleibenden Pakets aufgelistet werden und nicht nur die neueste Version. Sie können zu einer vorherigen Version eines Pakets zurückkehren, indem Sie einfach die neueste Version entfernen.
    • Hinzufügen — Ermöglicht das Hinzufügen von Paketen zum Channel. Um verfügbare Pakete anzuzeigen, wählen Sie eine Option des Ansicht-Dropdown-Menüs aus und klicken auf Ansicht. Um Pakete zu dem bearbeiteten Channel hinzuzufügen, wählen Sie die entsprechenden Auswahlkästchen aus und klicken Sie auf Pakete hinzufügen. Werfen Sie einen Blick auf Abschnitt 4.6, »Pakete zu Software-Channels hinzufügen« für eine Erläuterung dieses Vorgangs.
    • Vergleichen — Ermöglicht den Vergleich von Paketlisten auf unterschiedlichen Channeln. Um die Unterschiede sehen zu können, wählen Sie einen anderen Channel aus dem Vergleiche mit:-Dropdown-Menü und klicken Sie auf Vergleichen. Es erscheint eine Liste von Paketen, die nicht auf beiden Channeln gleichzeitig vorkommen. Dabei wird jeweils angegeben, in welchem Channel sich das jeweilige Paket befindet.