4.9.3. KDE Plasma Workspaces (KDE)

Red Hat Enterprise Linux 7 bietet Version 4.10 der KDE Plasma Workspaces (KDE), bisher "K Desktop Environment" genannt. Diese aktualisierte Version von KDE liefert eine Reihe von Verbesserungen, unter anderem:
  • Ein ausgefeiltes und konsistentes Design im standardmäßigen Oxygen-Stil.
  • Ein aktualisiertes Benachrichtigungssystem (verschiebbare und schließbare Benachrichtigungen, mit Geschwindigkeitsgrafik) mit grafisch dargestelltem Fortschritt im Panel.
  • Arbeitsflächen sind nun in Systemeinstellungen konfigurierbar.
  • Mithilfe des Aktivitätenmanagers können Aktivitäten hinzugefügt, entfernt, gespeichert, wiederhergestellt und zwischen ihnen gewechselt werden.
  • Optimierungen an Kern- und Benutzeroberflächenelementen für bessere Leistung.
  • Adaptive Energieverwaltung mit einer vereinfachten Benutzeroberfläche und einfachem Profilwechsel.
  • Ein neuer Druckermanager, der die Druckerkonfiguration vereinfacht und schnelle und genaue Berichte zum Druckerstatus liefert.
  • Ein aktualisierter Dolphin-Dateimanager mit Navigationsschaltflächen, Tabbed Browsing (mehrere Fenster auf Reitern) und Verbesserung bei der Handhabung von Metadaten.
  • Ein aktualisierter Terminal-Emulator (Konsole) mit verbesserter Steuerung von Reitern und Fenstern und verbesserter Interoperabilität.
  • Ein neuer Anzeigemanager namens KScreen, der automatisch die Anzeigekonfiguration einschließlich Auflösung und relativer Position erinnern und wiederherstellen kann.
  • Ein neues Applet namens Plasma Network Manager, das die Verwaltung Ihres Netzwerks und die Konfiguration von Netzwerkverbindungen erleichtert.
Beachten Sie jedoch, dass Kmail nicht länger in Red Hat Enterprise Linux 7 enthalten ist.