14.2. Festplatteninstallation auf IBM System z

Falls Sie das Installationsprogramm von einer Festplatte starten möchten, können Sie optional den zipl-Bootloader auf derselben (oder einer anderen) Festplatte installieren. Beachten Sie, dass zipl nur einen Bootsektor pro Festplatte unterstützt. Falls Sie mehrere Partitionen auf einer Festplatte haben, verwenden diese alle denselben Bootsektor.
Um eine Festplatte zum Booten des Installationsprogramms vorzubereiten, installieren Sie den zipl-Bootloader auf der Festplatte, indem Sie folgenden Befehl ausführen:
# zipl -V -t /mnt/ -i /mnt/images/kernel.img -r /mnt/images/initrd.img -p /mnt/images/generic.prm
In Abschnitt 14.1, »Anpassen von generic.prm« finden Sie Details zur Anpassung der Bootparameter in der generic.prm-Datei.