Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

Kapitel 18. Desktop

18.1. GNOME 3

Red Hat Enterprise Linux 7.0 enthält die aktuelle Hauptversion des GNOME Desktops, GNOME 3. Die Benutzeroberfläche von GNOME 3 wird größtenteils durch die GNOME Shell definiert, welche die GNOME 2 Desktop Shell ersetzt. Neben der Fensterverwaltung liefert die GNOME Shell das obere Panel auf dem Bildschirm, das den Systemstatus-Bereich oben rechts beherbergt, eine Uhr, sowie eine aktive Ecke, von der zur Aktivitätenübersicht gewechselt werden kann, um schnellen Zugriff auf Applikationen und Fenster zu erhalten.
Die standardmäßige GNOME-Shell-Oberfläche in Red Hat Enterprise Linux 7.0 ist GNOME Classic, das eine Fensterliste am unteren Rand des Bildschirms und die herkömmlichen Menüs Anwendungen and Orte enthält.
Weitere Informationen über GNOME 3 finden Sie in der GNOME-Hilfe. Um darauf zuzugreifen, drücken Sie die Super-Taste (Windows-Taste), um in die Aktivitätenübersicht zu gelangen, geben Sie help ein und drücken Sie die Eingabe-Taste.
Weitere Informationen über die Bereitstellung, Konfiguration und Verwaltung des GNOME 3 Desktops finden Sie im Handbuch zur Desktop-Migration und -Verwaltung.

GTK+ 3

GNOME 3 verwendet die GTK+ 3 Bibliothek, die parallel zu GTK+ 2 installiert werden kann. Sowohl GTK+ als auch GTK+ 3 sind in Red Hat Enterprise Linux 7.0 verfügbar. Vorhandene GTK+ 2 Anwendungen werden weiterhin in GNOME 3 funktionieren.

GNOME Boxes

Red Hat Enterprise Linux 7.0 führt ein schlankes, grafisches Desktop-Virtualisierungstool ein, das zum Anzeigen und zum Zugriff auf virtuelle und entfernte Maschinen verwendet wird. GNOME Boxes stellt eine Möglichkeit bereit, verschiedene Betriebssysteme und Applikationen mit minimaler Konfiguration vom Desktop aus zu testen.