Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

Kapitel 12. Compiler und Werkzeuge

12.1. GCC Toolchain

In Red Hat Enterprise Linux 7.0 basiert die GCC Toolchain auf der gcc-4.8.x Release-Reihe und enthält zahlreiche Verbesserungen und Fehlerbehebungen im Vergleich zur Red Hat Enterprise Linux 6 Version. Ebenso enthält Red Hat Enterprise Linux 7 nun binutils-2.23.52.x.
Diese Versionen stimmen mit den entsprechenden Tools im Red Hat Developer Toolset 2.0 überein. Ein detaillierter Vergleich der Red Hat Enterprise Linux 6 und Red Hat Enterprise Linux 7 Versionen von gcc und binutils steht daher hier zur Verfügung:
Nennenswerte Punkte der Red Hat Enterprise Linux 7.0 Toolchain sind:
  • Experimentelle Unterstützung zur Erstellung von Anwendungen, die konform sind mit C++11 (einschließlich vollständiger C++11 Sprachunterstützung) sowie experimentelle Unterstützung für C11 Features.
  • Verbesserte Unterstützung für die Programmierung paralleler Applikationen, einschließlich OpenMP v3.1, C++11 Typen und GCC Built-ins für atomischen Speicherzugriff und experimentelle Unterstützung für transaktionalen Speicher (einschließlich Intel RTM/HLE-Interna, Built-ins, und Code-Generierung)
  • Ein neue Local Register Allocator (LRA), der die Code-Performanz verbessert.
  • DWARF4 wird nun als standardmäßiges Debug-Format verwendet.
  • Eine Vielzahl neuer, architekturspezifischer Optionen.
  • Unterstützung für die AMD-Familie 15h und 16h Prozessoren.
  • Unterstützung für Link-Time-Optimierungen.
  • Verbesserte Warnungen und Diagnostiken.
  • Eine Vielzahl neuer Fortran-Features.