2.2. Datenträgergruppen

Physische Datenträger werden in Datenträgergruppen (VGs) zusammengefasst. Dies erstellt einen Pool aus Plattenplatz, aus dem logische Datenträger zugewiesen werden können.
Innerhalb einer Datenträgergruppe wird der für eine Zuweisung verfügbare Plattenplatz in Einheiten mit einer festen Größe unterteilt, die als Extents bezeichnet werden. Ein Extent ist die kleinste Einheit für Platz, der zugewiesen werden kann. Innerhalb eines physischen Datenträgers werden Extents als physische Extents bezeichnet.
Ein logischer Datenträger wird in logische Extents derselben Größe wie die physischen Extents unterteilt. Die Extent-Größe ist daher dieselbe für alle logischen Datenträger in der Datenträgergruppe. Die Datenträgergruppe ordnet die logischen Extents den physischen Extents zu.