A.3.2. udev unterstützende Befehle und Schnittstellen

Tabelle A.2, »dmsetup-Befehle zur Unterstützung von udev« fasst die dmsetup-Befehle zusammen, die udev-Integration unterstützen.

Tabelle A.2. dmsetup-Befehle zur Unterstützung von udev

Befehl Beschreibung
dmsetup udevcomplete Wird verwendet zur Benachrichtigung, dass udev die Verarbeitung der Regeln abgeschlossen hat und entsperrt den wartenden Prozess (aufgerufen von den udev-Regeln in 95-dm-notify.rules).
dmsetup udevcomplete_all Wird verwendet zur Suche und Bereinigung von Programmfehlern, um manuell alle wartenden Prozesse zu entsperren.
dmsetup udevcookies Wird verwendet zur Suche und Bereinigung von Programmfehlern, um alle vorhandenen Cookies anzuzeigen (systemweite Semaphore).
dmsetup udevcreatecookie Wird verwendet zur manuellen Erstellung eines Cookies (Semaphors). Dies ist hilfreich, um mehrere Prozesse unter einer Synchronisationsressource auszuführen.
dmsetup udevreleasecookie Wird verwendet, um auf sämtliche udev-Verarbeitung im Zusammenhang mit allen Prozessen, die unter das eine Synchronisations-Cookie platziert wurden, zu warten.
Die dmsetup-Optionen, die udev-Integration unterstützen, lauten folgendermaßen.
--udevcookie
Muss für alle dmsetup-Prozesse definiert werden, die wir in einer udev-Transaktion hinzufügen möchten. Wird in Verbindung mit udevcreatecookie und udevreleasecookie verwendet:
COOKIE=$(dmsetup udevcreatecookie)
  dmsetup command --udevcookie $COOKIE ....
  dmsetup command --udevcookie $COOKIE ....
  ....
  dmsetup command --udevcookie $COOKIE ....
dmsetup udevreleasecookie --udevcookie $COOKIE
Neben der Verwendung der --udevcookie-Option können Sie auch einfach die Variable in eine Umgebung des Prozesses exportieren:
export DM_UDEV_COOKIE=$(dmsetup udevcreatecookie)
  dmsetup command ...
  dmsetup command ...
  ...
  dmsetup command ...
--noudevrules
Deaktiviert udev-Regeln. Knoten/Symlinks werden durch libdevmapper selbst erzeugt (auf die alte Art). Diese Option steht für die Suche und Bereinigung von Programmfehlern zur Verfügung, wenn udev nicht einwandfrei funktioniert.
--noudevsync
Deaktiviert udev-Synchronisation. Ebenfalls zum Zwecke der Suche und Bereinigung von Programmfehlern.
Werfen Sie einen Blick auf die Handbuchseite (8) von dmsetup für Informationen zum Befehl dmsetup und dessen Optionen.
Die LVM-Befehle unterstützen die folgenden Optionen, die udev-Integration unterstützen:
  • --noudevrules: wie auch beim dmsetup-Befehl deaktiviert dies die udev-Regeln.
  • --noudevsync: wie auch beim dmsetup-Befehl deaktiviert dies die udev-Synchronisation.
Die lvm.conf-Datei umfasst die folgenden Optionen, die udev-Integration unterstützen:
  • udev_rules: aktiviert/deaktiviert udev_rules für alle LVM2-Befehle übergreifend
  • udev_sync: aktiviert/deaktiviert udev-Synchronisation für alle LVM-Befehle übergreifend
Weitere Informationen über die lvm.conf-Dateioptionen finden Sie in den Kommentaren der lvm.conf-Datei.