Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

2.3.2. Logische Striped-Datenträger

Beim Schreiben von Daten auf einen logischen LVM-Datenträger, verteilt das Dateisystem die Daten auf den zugrunde liegenden physischen Datenträgern. Durch die Erstellung eines logischen Striped-Datenträgers können Sie die Art und Weise kontrollieren, wie die Daten auf die physischen Datenträger geschrieben werden. Für große sequenzielle Lese- und Schreibzugriffe kann dies die Effizienz der Daten-I/O verbessern.
Striping verbessert die Leistung, indem Daten auf eine vordefinierte Anzahl an physischen Datenträgern nach Round-Robin-Art (also reihum) geschrieben werden. Mithilfe von Striping kann I/O parallel durchgeführt werden. In einigen Situationen kann dies zu einem fast linearen Leistungszuwachs für jeden zusätzlichen physischen Datenträger in dem Stripe führen.
Die folgende Darstellung zeigt Daten, die über drei physische Datenträger hinweg gestriped werden. Die Abbildung stellt folgendes dar:
  • der erste Daten-Stripe wird auf PV1 geschrieben
  • der zweite Daten-Stripe wird auf PV2 geschrieben
  • der dritte Daten-Stripe wird auf PV3 geschrieben
  • der vierte Daten-Stripe wird auf PV1 geschrieben
In einem logischen Striped-Datenträger kann die Größe des Stripe nicht die Größe eines Extent übersteigen.
Daten über drei PVs hinweg stripen

Abbildung 2.5. Daten über drei PVs hinweg stripen

Logische Striped-Datenträger können erweitert werden, indem ein weiteres Set an Geräten an das Ende des ersten Sets angehängt wird. Um jedoch einen logischen Striped-Datenträger erweitern zu können, muss auf den zugrunde liegenden physischen Datenträgern genügend freier Platz vorhanden sein, aus denen die Datenträgergruppe besteht, um den Stripe zu unterstützen. Wenn Sie beispielsweise einen wechselseitigen Stripe besitzen, der eine gesamte Datenträgergruppe beansprucht, ermöglicht Ihnen das Hinzufügen eines einzelnen physischen Datenträgers zu der Datenträgergruppe nicht das Erweitern des Stripes. Stattdessen müssen Sie mindestens zwei physische Datenträger zu der Datenträgergruppe hinzufügen. Werfen Sie einen Blick auf Abschnitt 4.4.12.1, »Striped-Datenträger vergrößern« für weitere Informationen zur Erweiterung eines Striped-Datenträgers.