4.8.3. LVM-Berichte sortieren

Normalerweise muss die gesamte Ausgabe der Befehle lvs, vgs oder pvs intern generiert und gespeichert werden, bevor sie sortiert und Spalten korrekt ausgerichtet werden können. Mithilfe des Parameters --unbuffered können Sie die unsortierte Ausgabe im Moment der Generierung bereits anzeigen.
Verwenden Sie den Parameter -O von einem beliebigen Befehl zum Erstellen von Berichten, um eine alternative Anordnungsliste der zu sortierenden Spalten anzugeben. Es ist nicht notwendig, diese Felder innerhalb der Ausgabe selbst einzubinden.
Das folgende Beispiel zeigt die Ausgabe des Befehls pvs, die den Namen, die Größe und den freien Platz des physischen Datenträgers anzeigt.
# pvs -o pv_name,pv_size,pv_free
  PV         PSize  PFree
  /dev/sdb1  17.14G 17.14G
  /dev/sdc1  17.14G 17.09G
  /dev/sdd1  17.14G 17.14G
Das folgende Beispiel zeigt dieselbe Ausgabe, sortiert nach dem Feld für den freien Platz.
# pvs -o pv_name,pv_size,pv_free -O pv_free
  PV         PSize  PFree
  /dev/sdc1  17.14G 17.09G
  /dev/sdd1  17.14G 17.14G
  /dev/sdb1  17.14G 17.14G
Das folgende Beispiel zeigt, dass Sie das Feld, nach dem Sie sortieren, nicht anzeigen müssen.
# pvs -o pv_name,pv_size -O pv_free
  PV         PSize
  /dev/sdc1  17.14G
  /dev/sdd1  17.14G
  /dev/sdb1  17.14G
Um eine umgekehrte Sortierung anzuzeigen, fügen Sie ein - Zeichen vor dem Feld ein, das Sie nach dem Parameter -O eingeben.
# pvs -o pv_name,pv_size,pv_free -O -pv_free
  PV         PSize  PFree
  /dev/sdd1  17.14G 17.14G
  /dev/sdb1  17.14G 17.14G
  /dev/sdc1  17.14G 17.09G