4.8. Starten des Load Balancer Add-Ons

Zum Starten des Load Balancer Add-Ons ist es am besten, gleichzeitig zwei root-Terminals zu öffnen oder gleichzeitig zwei ssh-Sitzungen als root zum primären LVS-Router herzustellen.
Beobachten Sie in dem einen Terminal die Kernel-Protokollmeldungen mithilfe des folgenden Befehls:
tail -f /var/log/messages
Starten Sie anschließend das Load Balancer Add-On, indem Sie den folgenden Befehl in dem zweiten Terminal ausführen:
/sbin/service pulse start
Folgen Sie dem Fortschritt des pulse-Dienststarts in dem Terminal mit den Kernel-Protokollnachrichten. Wenn Sie die folgende Ausgabe sehen, wurde der pulse-Dienst erfolgreich gestartet:
gratuitous lvs arps finished
Um die Nachverfolgung von /var/log/messages zu beenden, drücken Sie Strg+c.
Von diesem Zeitpunkt an ist der primäre LVS-Router auch der aktive LVS-Router. Sie können zwar bereits Anfragen an das Load Balancer Add-On stellen, sollten jedoch vor Inbetriebnahme auch den Backup-LVS-Router starten. Wiederholen Sie dazu einfach das eben beschriebene Vorgehen auf dem Backup-LVS-Routerknoten.
Sobald Sie diesen letzten Schritt durchgeführt haben, ist das Load Balancer Add-On aktiv und einsatzbereit.