Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

28.2.2. Verbinden des Installationssystems mit einem VNC-Listener

Damit das Installationssystem sich automatisch mit einem VNC-Client verbindet, starten Sie diesen im Listening-Modus. Verwenden Sie auf Red Hat Enterprise Linux Systemen die Option -listen, um vncviewer als Lauscher auszuführen. Geben Sie in einem Terminal-Fenster folgenden Befehl ein:
 vncviewer -listen

Anmerkung

Standardmäßig nutzt vncviewer im Listening-Modus TCP-Port 5500. Um Verbindungen von anderen Systemen zu diesem Port zu erlauben, wählen Sie SystemAdministrationFirewall. Wählen Sie nun Andere Ports und Hinzufügen. Geben Sie 5500 in das Feld Port(s) ein und bestimmen Sie TCP als Protokoll.
Sobald der VNC-Client im Listening-Modus aktiv ist, starten Sie das Installationssystem und geben in der boot:-Eingabeaufforderung die VNC-Optionen an. Nutzen Sie zusätzlich zu den Optionen vnc und vncpassword die Option vncconnect, um Namen oder IP-Adresse des Systems mit dem Client in Listening-Modus anzugeben. Um den TCP-Port für den Listener festzulegen, fügen Sie einen Doppelpunkt und die Port-Nummer an den Namen des Systems an.
Um sich zum Beispiel mit einem VNC-Client auf Port 5500 des Systems desktop.mydomain.com zu verbinden, geben Sie an der boot:-Eingabeaufforderung Folgendes ein:
linux vnc vncpassword=qwerty vncconnect=desktop.mydomain.com:5500