E.4.3. Das Root-Dateisystem und GRUB

Der Begriff Root-Dateisystem hat bei GRUB eine andere Bedeutung. Es ist wichtig zu beachten, dass das Root-Dateisystem von GRUB nichts mit dem Root-Dateisystem von Linux zu tun hat.
Das GRUB Root-Dateisystem ist die höchste Ebene des angegebenen Geräts. Z.B. das Image (hd0,0)/grub/splash.xpm.gz befindet sich im /grub/-Verzeichnis auf der höchsten Ebene (oder Root) der (hd0,0) Partition (die eigentlich die /boot/-Partition für das System ist).
Als nächstes wird der Befehl kernel mit dem Speicherort der Kernel-Datei als Option ausgeführt. Sobald der Linux-Kernel bootet, richtet er ein eigenes Root-System ein, das Linux-Benutzern bekannt ist. Das ursprüngliche Root-Dateisystem von GRUB und die Einhängepunkte sind bereits vergessen. Sie dienten lediglich dem Booten der Kernel-Datei.
Weitere Informationen zu den Befehlen root und kernel finden Sie im Abschnitt E.6, »GRUB-Befehle«.