F.4.2. Runlevel-Dienstprogramme

Einer der besten Wege, die Runlevel zu konfigurieren, ist die Verwendung eines Initscript-Dienstprogramms. Diese Tools erleichtern die Aufgabe, die Dateien in der SysV init Verzeichnishierarchie zu warten und nehmen es den Systemadministratoren ab, die zahlreichen symbolischen Links in den Unterverzeichnissen von /etc/rc.d/ direkt ändern zu müssen.
Red Hat Enterprise Linux stellt drei dieser Dienstprogramme zur Verfügung:
  • /sbin/chkconfig — Das /sbin/chkconfig-Dienstprogramm ist ein einfaches Befehlszeilentool zur Verwaltung der /etc/rc.d/init.d/-Verzeichnishierarchie.
  • /sbin/ntsysv — Das ncurses-basierte /sbin/ntsysv Dienstprogramm stellt eine interaktive textbasierte Oberfläche zur Verfügung, was einige benutzerfreundlicher finden, als die Befehlszeilenoberfläche von chkconfig.
  • Dienstkonfigurations-Tool — Das grafische Dienstkonfigurations-Tool (system-config-services) Programm ist ein flexibles Dienstprogramm zur Konfiguration von Runlevels.
Im Kapitel Dienste und Daemons im Red Hat Enterprise Linux Bereitstellungshandbuch finden Sie weitere Informationen zu diesen Tools.