Kapitel 24. Suche und Beseitigung von Fehlern bei der Installation auf IBM System z

In diesem Abschnitt werden einige allgemeine Installationsprobleme, sowie entsprechende Lösungsvorschläge behandelt.
Zu Debugging-Zwecken protokolliert Anaconda Aktionen während der Installation in Dateien im /tmp-Verzeichnis. Diese Dateien umfassen:
/tmp/anaconda.log
allgemeine Anaconda-Meldungen
/tmp/program.log
alle externen, von Anaconda ausgeführten Programme
/tmp/storage.log
ausführliche Speicher-Modul-Informationen
/tmp/yum.log
yum Paket-Installationsmeldungen
/tmp/syslog
Hardware-bezogene Systemmeldungen
Falls die Installation scheitert, werden die Nachrichten dieser Dateien in /tmp/anaconda-tb-identifier zusammengefasst, wobei identifier ein zufälliger String ist.
Alle der oben aufgeführten Dateien befinden sich in der Ramdisk des Installers und sind daher unbeständig. Um eine permanente Kopie zu erstellen, kopieren Sie diese Dateien mit scp auf dem Installations-Image auf ein anderes System im Netzwerk (nicht umgekehrt).

24.1. Sie können Red Hat Enterprise Linux nicht booten

24.1.1. Zeigt Ihr System Signal-11-Fehler an?

Ein Signal-11-Fehler, auch weitläufig als Schutzverletzung oder Segmentierungsfehler (segmentation fault) bekannt, bedeutet, dass das Programm versucht, auf eine Speicherstelle zuzugreifen, die nicht zugeordnet wurde. Ein Signal-11-Fehler ist möglicherweise auf einen Bug in einem der installierten Softwareprogramme oder fehlerhafte Hardware zurückzuführen.
Prüfen Sie, ob Sie die neuesten Installations-Updates und Images von Red Hat besitzen. Untersuchen Sie die Online-Errata auf neuere Versionen.