25.3.2. Ein LCS-Gerät hinzufügen

Der LAN Channel Station (LCS) Gerätetreiber unterstützt 1000Base-T Ethernet auf dem OSA-Express2 und OSA-Express 3 Features.
Basierend auf dem Schittstellentyp, der hinzugefügt wird, weist der LCS-Gerätetreiber einen der folgenden Basis-Gerätenamen zu:
  • ethn für OSA-Express Fast Ethernet und Gigabit Ethernet
n ist 0 für das erste Gerät dieses Typs, 1 für das zweite, und so weiter.

25.3.2.1. Ein LCS-Gerät dynamisch hinzufügen

  1. Laden Sie den Gerätetreiber:
    # modprobe lcs
  2. Verwenden Sie den Befehl cio_ignore, um die Netzwerk-Channel aus der Liste der ignorierten Geräte zu entfernen und sie für Linux sichtbar zu machen:
    # cio_ignore -r read_device_bus_id,write_device_bus_id
    Ersetzen Sie read_device_bus_id und write_device_bus_id mit den beiden Geräte-Bus-IDs, die ein Netzwerkgerät repräsentieren. Zum Beispiel:
    # cio_ignore -r 0.0.09a0,0.0.09a1
  3. Erstellen Sie das Gruppen-Gerät:
    # echo read_device_bus_id,write_device_bus_id > /sys/bus/ccwgroup/drivers/lcs/group
  4. Konfigurieren Sie das Gerät. OSA-Karten können bis zu 16 Ports für einen einzelnen CHPID liefern. Standardmäßig verwendet das LCS-Gruppengerät Port 0. Geben Sie einen Befehl ähnlich dem nachfolgenden ein, um einen andern Port zu verwenden:
    # echo portno > /sys/bus/ccwgroup/drivers/lcs/device_bus_id/portno
    Ersetzen Sie portno mit der Port-Nummer, die Sie verwenden möchten. Werfen Sie einen Blick auf das Kapitel zu LCS in Linux auf System z. Gerätetreiber, Features und Befehle unter Red Hat Enterprise Linux 6 für weitere Informationen zum LCS-Treiber.
  5. Bringen Sie das Gerät online:
    # echo 1 > /sys/bus/ccwgroup/drivers/lcs/read_device_bus_id/online
  6. Geben Sie folgenden Befehl ein, um herauszufinden, welcher Netzwerkgerätenamen zugewiesen wurde:
    # ls -l /sys/bus/ccwgroup/drivers/lcs/read_device_bus_ID/net/
    drwxr-xr-x 4 root root 0 2010-04-22 16:54 eth1