Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

4.7. Hinzufügen von Journalen zu einem Dateisystem

Der gfs2_jadd-Befehl wird dazu verwendet, um Journale zu einem GFS2-Dateisystem hinzuzufügen. Sie können jederzeit Journale zu einem GFS2-Dateisystem dynamisch hinzufügen, ohne den zugrunde liegenden logischen Datenträger zu erweitern. Der gfs2_jadd-Befehl muss auf einem eingehängten Dateisystem ausgeführt werden, allerdings braucht er nur auf einem Knoten im Cluster ausgeführt zu werden. Alle anderen Knoten merken automatisch, dass eine Erweiterung stattgefunden hat.

Anmerkung

Falls ein GFS2-Dateisystem voll ist, schlägt der gfs2_jadd-Befehl fehl, selbst wenn der logische Datenträger, der das Dateisystem enthält, erweitert wurde und größer als das Dateisystem ist. Der Grund hierfür liegt in den Journalen des GFS2-Dateisystems, denn bei den Journalen handelt es sich um einfache Dateien statt um eingebettete Metadaten, sodass ein einfaches Erweitern des zugrunde liegenden logischen Datenträgers nicht mehr Platz für die Journale verfügbar macht.
Bevor Sie Journale zu einem GFS-Dateisystem hinzufügen, können Sie die journals-Option des gfs2_tool-Befehls verwenden, um herauszufinden, wie viele Journale das GFS2-Dateisystem derzeit enthält. Das folgende Beispiel zeigt die Anzahl und die Größe der Journale im unter /mnt/gfs2 eingehängten Dateisystem an.
[root@roth-01 ../cluster/gfs2]# gfs2_tool journals /mnt/gfs2
journal2 - 128MB
journal1 - 128MB
journal0 - 128MB
3 journal(s) found.

4.7.1. Verwendung

gfs2_jadd -j Number MountPoint
Number
Gibt die Anzahl der neu hinzuzufügenden Journale an.
MountPoint
Gibt das Verzeichnis an, in dem das GFS2-Dateisystem eingehängt ist.

4.7.2. Beispiele

In diesem Beispiel wird ein Journal zum Dateisystem im /mygfs2-Verzeichnis hinzugefügt.
gfs2_jadd -j1 /mygfs2
In diesem Beispiel werden zwei Journale zum Dateisystem im /mygfs2-Verzeichnis hinzugefügt.
gfs2_jadd -j2 /mygfs2

4.7.3. Vollständige Verwendung

gfs2_jadd [Options] {MountPoint | Device} [MountPoint | Device]
MountPoint
Gibt das Verzeichnis an, in dem das GFS2-Dateisystem eingehängt ist.
Device
Gibt den Geräteknoten des Dateisystems an.
Tabelle 4.4, »GFS2 spezifische Optionen zum Hinzufügen von Journalen« beschreibt die GFS2-spezifischen Optionen, die Sie beim Hinzufügen von Journalen zu einem GFS2-Dateisystem verwenden können.

Tabelle 4.4. GFS2 spezifische Optionen zum Hinzufügen von Journalen

FlagParameterBeschreibung
-h Hilfe. Zeigt kurze Informationen zur Verwendung an.
-JMegaBytesGibt die Größe der neuen Journale in Megabytes an. Die standardmäßige Journalgröße ist 128 Megabytes. Die minimale Größe ist 32 Megabytes. Um Journale mit verschiedenen Größen zum Dateisystem hinzuzufügen, muss der gfs2_jadd-Befehl für jede gewünschte Journalgröße ausgeführt werden. Die angegebene Größe wird abgerundet, sodass diese einem Vielfachen der Journal-Segmentgröße entspricht, die bei der Erstellung des Dateisystems festgelegt wurde.
-jNumberGibt die Anzahl der neuen Journale an, die vom gfs2_jadd-Befehl hinzugefügt werden. Der standardmäßige Wert ist 1.
-q Verringert die Ausführlichkeit der Ausgabe.
-V Zeigt Informationen zur Befehlsversion an.