2.3.3. Konfigurieren eines Backup-Fencing-Geräts

Sie können mehrere Fencing-Methoden für einen Knoten definieren. Falls die Abgrenzung mit der ersten Methode fehlschlägt, wird das System versuchen, den Knoten mithilfe der zweiten Methode abzugrenzen, gefolgt von jeglichen zusätzlich konfigurierten Methoden. Um eine Backup-Fencing-Methode für einen Knoten zu konfigurieren, konfigurieren Sie zwei Methoden für einen Knoten und eine Fencing-Instanz für jede Methode.

Anmerkung

Die Reihenfolge, in der das System die konfigurierten Fencing-Methoden einsetzt, entspricht ihrer Reihenfolge in der Cluster-Konfigurationsdatei. Die erste Methode, die Sie mit dem ccs-Befehl konfigurieren, ist die primäre Fencing-Methode, die zweite von Ihnen konfigurierte Methode ist die Backup-Fencing-Methode. Um die Reihenfolge zu ändern, können Sie die primäre Fencing-Methode aus der Konfigurationsdatei löschen und diese Methode anschließend wieder hinzufügen.
Beachten Sie, dass Sie sich jederzeit eine Liste der aktuell für einen Knoten konfigurierten Fencing-Methoden und -Instanzen anzeigen lassen können, indem Sie den folgenden Befehl ausführen. Wenn Sie keinen bestimmten Knoten angeben, zeigt dieser Befehl die derzeit für alle Knoten konfigurierten Fencing-Methoden und -Instanzen an.
ccs -h host --lsfenceinst [node]
Verwenden Sie folgendes Verfahren, um einen Knoten mit einem primären Fencing-Gerät zu konfigurieren, das ein Fencing-Gerät namens apc verwendet, welches wiederum den Fencing-Agent fence_apc verwendet, sowie ein Backup-Fencing-Gerät, das ein Fencing-Gerät namens sanswitch1 verwendet, welches wiederum den Fencing-Agent fence_sanbox2 verwendet. Da es sich bei dem sanswitch1-Gerät um einen Speicher-Fencing-Agent handelt, müssen Sie für dieses Gerät zusätzlich Unfencing konfigurieren.
  1. Fügen Sie eine primäre Fencing-Methode für den Knoten hinzu und geben Sie einen Namen für die Fencing-Methode an.
    ccs -h host --addmethod method node
    Um beispielsweise eine Fencing-Methode namens APC als primäre Methode für den Knoten node-01.example.com in der Konfigurationsdatei auf dem Cluster-Knoten node-01.example.com zu konfigurieren, führen Sie folgenden Befehl aus:
    ccs -h node-01.example.com --addmethod APC node-01.example.com
  2. Fügen Sie eine Fencing-Instanz für die primäre Methode hinzu. Sie müssen das zu verwendende Fencing-Gerät für den Knoten spezifizieren, sowie den Knoten, auf den diese Instanz angewendet wird, den Namen der Methode und jegliche Optionen, die spezifisch für diesen Knoten sind:
    ccs -h host --addfenceinst fencedevicename node method [options]
    Um beispielsweise eine Fencing-Instanz in der Konfigurationsdatei auf dem Cluster-Knoten node-01.example.com zu konfigurieren, die den APC-Netzschalter Nummer 1 auf dem Fencing-Gerät namens apc verwendet, um den Cluster-Knoten node-01.example.com unter Verwendung der Methode namens APC abzugrenzen, verwenden Sie folgenden Befehl:
    ccs -h node-01.example.com --addfenceinst apc node-01.example.com APC port=1
  3. Fügen Sie eine Backup-Fencing-Methode für den Knoten hinzu und geben Sie einen Namen für die Fencing-Methode an.
    ccs -h host --addmethod method node
    Um beispielsweise eine Backup-Fencing-Methode namens SAN für den Knoten node-01.example.com in der Konfigurationsdatei auf dem Cluster-Knoten node-01.example.com zu konfigurieren, führen Sie folgenden Befehl aus:
    ccs -h node-01.example.com --addmethod SAN  node-01.example.com
  4. Fügen Sie eine Fencing-Instanz für die Backup-Methode hinzu. Sie müssen das zu verwendende Fencing-Gerät für den Knoten spezifizieren, sowie den Knoten, auf den diese Instanz angewendet wird, den Namen der Methode und jegliche Optionen, die spezifisch für diesen Knoten sind:
    ccs -h host --addfenceinst fencedevicename node method [options]
    Um beispielsweise eine Fencing-Instanz in der Konfigurationsdatei auf dem Cluster-Knoten node-01.example.com zu konfigurieren, die den SAN-Netzschalter Nummer 11 auf dem Fencing-Gerät namens sanswitch1 verwendet, um den Cluster-Knoten node-01.example.com unter Verwendung der Methode namens SAN abzugrenzen, verwenden Sie folgenden Befehl:
    ccs -h node-01.example.com --addfenceinst sanswitch1 node01.example.com SAN port=11
  5. Da es sich bei dem sanswitch1-Gerät um ein Speicher-Fencing-Gerät handelt, müssen Sie für dieses Gerät zusätzlich Unfencing konfigurieren.
    ccs -h node-01.example.com --addunfence sanswitch1 node-01.example.com port=11 action=on
Sie können nach Bedarf weitere Fencing-Methoden hinzufügen.
Dieses Verfahren konfiguriert ein Fencing-Gerät und ein Backup-Fencing-Gerät für einen Knoten im Cluster. Sie müssen das Fencing für die anderen Knoten im Cluster auf die gleiche Weise konfigurieren.
Beispiel 2.3, »cluster.conf nach Hinzufügen von Backup-Fencing-Methoden« zeigt eine cluster.conf-Konfigurationsdatei, nachdem Sie eine primäre strombasierte Fencing-Methode und eine Speicher-Backup-Fencing-Methode zu jedem Knoten im Cluster hinzugefügt haben.

Beispiel 2.3. cluster.conf nach Hinzufügen von Backup-Fencing-Methoden


<cluster name="mycluster" config_version="3">
   <clusternodes>
     <clusternode name="node-01.example.com" nodeid="1">
         <fence>
            <method name="APC">
              <device name="apc" port="1"/>
             </method>
            <method name="SAN">
	      <device name="sanswitch1" port="11"/>
             </method>
         </fence>
         <unfence>
             <device name="sanswitch1" port="11" action="on"/> 
         </unfence
     </clusternode>
     <clusternode name="node-02.example.com" nodeid="2">
         <fence>
            <method name="APC">
              <device name="apc" port="2"/>
            </method>
            <method name="SAN">
	      <device name="sanswitch1" port="12"/>
             </method>
         </fence>
         <unfence>
             <device name="sanswitch1" port="12" action="on"/> 
         </unfence
     </clusternode>
     <clusternode name="node-03.example.com" nodeid="3">
         <fence>
            <method name="APC">
              <device name="apc" port="3"/>
            </method>
            <method name="SAN">
	      <device name="sanswitch1" port="13"/>
             </method>
         </fence>
         <unfence>
             <device name="sanswitch1" port="13" action="on"/> 
         </unfence
     </clusternode>
   </clusternodes>
   <fencedevices>
        <fencedevice agent="fence_apc" ipaddr="apc_ip_example" login="login_example" name="apc" passwd="password_example"/>
        <fencedevice agent="fence_sanbox2" ipaddr="san_ip_example" login="login_example" name="sanswitch1" passwd="password_example"/>
   </fencedevices>
   <rm>
   </rm>
</cluster>

Vergessen Sie nicht, nach Abschluss der Konfiguration aller Komponenten Ihres Clusters die Cluster-Konfigurationsdatei auf allen Knoten zu synchronisieren.

Anmerkung

Die Reihenfolge, in der das System die konfigurierten Fencing-Methoden einsetzt, entspricht ihrer Reihenfolge in der Cluster-Konfigurationsdatei. Die erste Methode, die Sie konfigurieren, ist die primäre Fencing-Methode, die zweite von Ihnen konfigurierte Methode ist die Backup-Fencing-Methode. Um die Reihenfolge zu ändern, können Sie die primäre Fencing-Methode aus der Konfigurationsdatei löschen und diese Methode anschließend wieder hinzufügen.