Kapitel 10. Leistung und Skalierbarkeit

Performance Co-Pilot (PCP)

Performance Co-Pilot (PCP) bietet ein Framework und Dienste zur Leistungsüberwachung und -verwaltung auf Systemebene. Durch die schlanke und verteilte Architektur von PCP ist es besonders geeignet für die zentralisierte Analyse von komplexen Systemen.
Leistungsmetriken können hinzugefügt werden mithilfe der Schnittstellen für Python, Perl, C++ und C. Analysetools können die Client-APIs (Python, C++, C) direkt verwenden und Webanwendungen können alle verfügbaren Leistungsdaten mithilfe einer JSON-Schnittstelle nutzen.
Weitere Informationen finden Sie auf den ausführlichen man-Seiten in den Paketen pcp und pcp-libs-devel. Das Paket pcp-doc installiert Dokumentation im Verzeichnis /usr/share/doc/pcp-doc/*, welches darüber hinaus zwei kostenlose und offene Handbücher vom Upstream-Projekt enthält: