Kapitel 12. Allgemeine Aktualisierungen

Aktualisierte samba-Pakete

Red Hat Enterprise Linux 6.4 enthält grundlegend erneuerte samba-Pakete, die mehrere Fehlerbehebungen und Verbesserungen einbringen, insbesondere Unterstützung für das SMB2-Protokoll. SMB2-Unterstützung kann mittels des folgenden Parameters im [global]-Abschnitt der /etc/samba/smb.conf-Datei aktiviert werden:
max protocol = SMB2
Darüber hinaus unterstützt Samba nun AES-Kerberos-Verschlüsselung. AES-Unterstützung steht in Microsoft Windows Betriebssystemen seit Windows Vista und Windows Server 2008 zur Verfügung. Dies soll der neue standardmäßige Kerberos-Verschlüsselungstyp seit Windows 7 sein. Samba fügt nun AES-Kerberos-Schlüsssel zu den von ihm verwalteten Schlüsseltabellen hinzu. Das bedeutet, dass andere kerberisierte Dienste, die die Samba-Schlüsseltabelle nutzen und auf demselben Rechner laufen, von der AES-Verschlüsselung profitieren können. Um AES-Sitzungsschlüssel (und nicht nur AES-verschlüsselte Ticket-Granting-Tickets) zu verwenden, muss der Samba-Recheraccount im LDAP-Server des Active Directorys manuell bearbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Open Specifications Support Team Blog.

Warnung

Die aktualisierten samba-Pakete ändern auch die Art und Weise, wie ID-Mapping konfiguriert wird. Benutzer werden gebeten, Ihre vorhandenen Samba-Konfigurationsdateien entsprechend anzupassen.
Beachten Sie, dass mehrere Trivial Database (TDB) Dateien aktualisiert wurden und die Druckunterstützung überarbeitet wurde, um die tatsächliche Registry-Implementierung zu verwenden. Das bedeutet, dass alle TDB-Dateien aktualisiert werden, sobald Sie die neue Version von smbd starten. Sie können kein Downgrade auf eine ältere Samba 3.x Version durchführen, wenn Sie keine Sicherungskopien der TDB-Dateien haben.
Weitere Informationen über diese Änderungen finden Sie in den Release Notes for Samba 3.6.0.

Neues SciPy-Paket

Red Hat Enterprise Linux 6.4 enthält ein neues scipy-Paket. Das SciPy-Paket stellt Software für die Mathematik, Wissenschaft und Technik bereit. Das NumPy-Paket, das zur Verarbeitung großer mehrdimensionaler Arrays beliebiger Daten konzipiert wurde, ist die Kernbibliothek für SciPy. Die SciPy-Bibliothek wurde zur Handhabung von NumPy-Arrays konzipiert und stellt verschiedene effiziente numerische Routinen bereit, z.B. Routinen für numerische Integration und Optimierung.

TLS v1.1 Unterstützung in NSS

Die nss- und nss-util-Pakete wurden auf Upstream-Version 3.14 aktualisiert, um neben anderen Features nun auch Unterstützung für TLS-Version 1.1 zu bieten. Zudem wurde das nspr-Paket grundlegend überarbeitet auf Version 4.9.2. Weitere Informationen finden Sie in den NSS 3.14 Release Notes.

Eingebetteter Valgrind-gdbserver

Das valgrind-Paket wurde auf Upstream-Version 3.8.1 aktualisiert. Diese aktualisierte Version enthält neben anderen Verbesserungen und Fehlerbehebungen einen eingebetteten gdbserver. Weitere Informationen finden Sie im Valgrind-Kapitel und im Anhang Changes in Valgrind 3.8.1 des Red Hat Developer Toolset 1.1 User Guide.

Neue libjpeg-turbo-Pakete

Red Hat Enterprise Linux 6.4 enthält eine Gruppe neuer Pakete: libjpeg-turbo. Diese Pakete ersetzen die herkömmlichen libjpeg-Pakete und bieten dieselbe Funktionalität und API wie libjpeg, jedoch bessere Leistung.

Neues redhat-lsb-core-Paket

Bei der Installation des redhat-lsb-Pakets werden zahlreiche Abhängigkeiten in das System geladen, um dem LSB-Standard gerecht zu werden. Red Hat Enterprise Linux 6.4 stellt nun ein neues redhat-lsb-core-Unterpaket zur Verfügung, das es Ihnen ermöglicht, auf einfache Weise eine minimale Gruppe der erforderlichen Pakete abzurufen, indem Sie das redhat-lsb-core-Paket installieren.

createrepo-Hilfsprogramm aktualisiert

Das createrepo-Hilfsprogramm wurde auf die neueste Upstream-Version aktualisiert, die den Speicherverbrauch deutlich verringert und Multitasking-Unterstützung mit der --workers-Option einbringt.