Kapitel 12. Compiler und Werkzeuge

SystemTap

SystemTap ist ein Werkzeug zur Ablaufverfolgung und Überprüfung, das es Benutzern ermöglicht, Aktivitäten des Betriebssystems (insbesondere des Kernels) sehr detailliert zu studieren und zu überwachen. Es liefert Informationen, die der Ausgabe von Werkzeugen wie netstat, ps, top und iostat ähneln. SystemTap ist jedoch so konzipiert, mehr Filter- und Analyse-Optionen für gesammelte Informationen zu bieten.

Red Hat Enterprise Linux 6.2 ist mit Version 1.6 aktualisiert und bietet:
  • Kernel-Module mit einem Bindestrich ("-") im Namen, wie z.B. i2c-core, werden jetzt ordnungsgemäß gehandhabt.
  • process.mark unterstützt jetzt $$parms für das Lesen von Testparametern.
  • Verbesserter und vereinfachter Betrieb von SystemTap compile-server und client:
    • compile-server kann Skript-Build-Ergebnisse für verbesserte Performance cachen.
    • compile-server und client kommunizieren Versionsinformationen, um das Kommunikationsprotokoll entsprechend anzupassen und wenn möglich die neueste Version des Servers zu verwenden.
    • Entfernung veralteter Tools: stap-client, stap-authorize-server-cert, stap-authorize-signing-cert, stap-find-or-start-server und stap-find-servers.
  • Für Remote-Ausführung kann die --remote USER@HOST-Funktionalität jetzt mehrere Male festgelegt werden und führt einen automatsichen Build des Skripts für bestimmte Kernel- und Architekturkonfigurationen durch und führt sie auf allen genannten Rechnern auf einmal aus.
  • Das staprun-Dienstprogramm gestattet jetzt die gleichzeitige Ausführung mehrerer Instanzen desselben Skripts.