Menu Close

Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

4.7. Synchronisation von Konfigurationsdateien

Nach der Konfiguration des primären LVS-Routers gibt es mehrere Konfigurationsdateien, die auf den Backup-LVS-Router kopiert werden müssen, bevor Sie LVS starten können.
Diese Dateien umfassen:
  • /etc/sysconfig/ha/lvs.cf — Die Konfigurationsdatei für die LVS-Router.
  • /etc/sysctl — Die Konfigurationsdatei, die neben anderen Dingen die Paketweiterleitung im Kernel aktiviert.
  • /etc/sysconfig/iptables — Falls Sie Firewall-Markierungen verwenden, sollten Sie eine dieser Dateien synchronisieren, abhängig davon, welchen Paketfilter Sie verwenden.

Wichtig

Die Dateien /etc/sysctl.conf und /etc/sysconfig/iptables ändern sich nicht, wenn Sie LVS mit dem Piranha Configuration Tool konfigurieren.

4.7.1. Synchronisation von lvs.cf

Jedes Mal, wenn die LVS-Konfigurationsdatei /etc/sysconfig/ha/lvs.cf erstellt oder aktualisiert wird, müssen Sie sie auf den Backup-LVS-Router-Knoten kopieren.

Warnung

Sowohl der aktive, als auch der Backup-LVS-Router-Knoten muss identische lvs.cf-Dateien besitzen. LVS-Konfigurationsdateien unter den LVS-Router-Knoten können eine Ausfallsicherung verhindern.
Am besten kann dies mit scp durchgeführt werden.

Wichtig

To use scp the sshd must be running on the backup router, see Abschnitt 2.1, »Konfiguration von Diensten auf den LVS-Routern« for details on how to properly configure the necessary services on the LVS routers.
Führen Sie den folgenden Befehl als Root-Benutzer auf dem primären LVS-Router aus, um die lvs.cf-Dateien zwischen den Router-Knoten zu synchronisieren:
scp /etc/sysconfig/ha/lvs.cf n.n.n.n:/etc/sysconfig/ha/lvs.cf
Ersetzen Sie in diesem Befehl n.n.n.n mit der realen IP-Adresse des Backup-LVS-Routers.