Red Hat Training

A Red Hat training course is available for Red Hat Enterprise Linux

11.2. Vorbereitung für IBM eServer System p und System i

Die IBM eServer System p- und IBM eServer System i-Systeme setzen viele Optionen für die Partitionierung, virtuelle oder installierte Geräte und Konsolen ein. Beide Versionen des Systems benutzen denselben Kernel und besitzen in Abhängigkeit von der Systemkonfiguration viele derselben Optionen.
Wenn Sie ein nicht-partitioniertes System p-System verwenden, benötigen Sie keinerlei Einstellungen vor der Installation. Für Systeme, die die serielle HVSI-Konsole verwenden, sollten Sie Ihre Konsole an den seriellen Port T2 anschließen.
Wenn Sie ein partitioniertes System verwenden, egal ob IBM eServer System p oder IBM eServer System i, sind die Schritte, um die Partitionierung durchzuführen und die Installation zu starten, genaugenommen dieselben. Sie sollten eine Partition in der HMC anlegen und einige CPU- und Speicher-Ressourcen zuteilen sowie auch SCSI- und Ethernet-Ressourcen, welche entweder virtuell oder installiert sein können. Der HMC-Wizard zum Anlegen von Partitionen führt Sie Schritt-für-Schritt durch den gesamten Vorgang.
For more information on creating the partition, refer to IBM's Infocenter article on Configuring Linux logical partitions available online at: http://publib.boulder.ibm.com/infocenter/eserver/v1r3s/index.jsp?topic=/iphbi/iphbikickoff.htm
If you are using virtual SCSI resources, rather than native SCSI, you must configure a 'link' to the virtual SCSI serving partition, and then configure the virtual SCSI serving partition itself. You create a 'link' between the virtual SCSI client and server slots using the HMC. You can configure a virtual SCSI server on either AIX or i5/OS, depending on which model and options you have.
Weitere Informationen zur Verwendung von virtuellen Geräten, inklusive von IBM Redbooks und weiteren Online-Quellen finden Sie unter http://publib.boulder.ibm.com/infocenter/eserver/v1r3s/index.jsp.
Zusätzliche Informationen zur Virtualisierung von eServer i5 finden Sie im IBM Redbook SG24-6388-01, "Implementing POWER Linux on IBM System i Platform". Dieses ist unter http://www.redbooks.ibm.com/redpieces/abstracts/sg246388.html abrufbar.
Wenn Sie Ihr System einmal konfiguriert haben, müssen Sie es von der HMC aus aktivieren oder einschalten. Abhängig von der Art der Installation, müssen Sie eventuell SMS konfigurieren, um das System richtig in das Installationsprogramm zu booten.