1.2. Red Hat Cluster Suite Introduction

Die Red Hat Cluster Suite (RHCS) ist ein integriertes Set von Software-Komponenten, das in einer Vielzahl von Konfigurationen eingesetzt werden kann, um Ihren Anforderungen in Sachen Leistung, Hochverfügbarkeit, Lastverteilung, Skalierbarkeit, gemeinsamen Dateizugriff und Wirtschaftlichkeit gerecht zu werden.
RHCS consists of the following major components (refer to Abbildung 1.1, »Red Hat Cluster Suite Introduction«):
  • Cluster-Infrastruktur — Bietet grundlegende Funktionen für Knoten für die Zusammenarbeit als ein Cluster: Verwalten der Konfigurationsdatei, der Zugehörigkeit, der Sperrung und der Datenabgrenzung (Fencing).
  • Hochverfügbarkeitsdienst-Management — Bietet die Übertragung von Diensten von einem Knoten auf einen anderen, falls ein Knoten nicht mehr funktionsfähig ist.
  • Cluster Administrations-Tools — Konfigurations- und Management-Tools zum Einrichten, Konfigurieren und Verwalten eines Red Hat-Clusters. Die Tools sind zur Verwendung mit den Cluster-Infrastruktur-Komponenten, den Hochverfügbarkeits-Komponenten und den Dienst-Management-Komponenten und Speicher gedacht.
  • Linux Virtual Server (LVS) — Routing-Software, die IP-Lastverteilung bietet. LVS läuft als ein Paar redundanter Server, die Client-Anfragen gleichmäßig auf reale Server hinter den LVS-Servern verteilen.
Sie können die Red Hat Cluster Suite durch die folgenden Komponenten, die Teil eines optional Pakets sind (und nicht Teil der Red Hat Cluster Suite), ergänzen:
  • Red Hat GFS (Global File System) — Bietet ein Cluster-Dateisystem zur Verwendung mit der Red Hat Cluster Suite. GFS ermöglicht mehreren Knoten, Speicher auf einem Blocklevel gemeinsam zu nutzen, als ob der Speicher lokal mit jedem Cluster-Knoten verbunden wäre.
  • Cluster Logical Volume Manager (CLVM) — Bietet das Verwalten von Datenträgern eines Cluster-Speichers.

    Anmerkung

    When you create or modify a CLVM volume for a clustered environment, you must ensure that you are running the clvmd daemon. For further information, refer to Abschnitt 1.6, »Cluster Logical-Volume-Manager«.
  • Global Network Block Device (GNBD) — Eine Hilfskomponente von GFS, die Blocklevel-Speicher für das Ethernet exportiert. Dies ist eine ökonomische Art und Weise, Blocklevel-Speicher für Red Hat GFS verfügbar zu machen.
For a lower level summary of Red Hat Cluster Suite components and optional software, refer to Kapitel 2, Zusammenfassung der Komponenten der Red Hat Cluster Suite.
Red Hat Cluster Suite Introduction

Abbildung 1.1. Red Hat Cluster Suite Introduction

Anmerkung

Abbildung 1.1, »Red Hat Cluster Suite Introduction« includes GFS, CLVM, and GNBD, which are components that are part of an optional package and not part of Red Hat Cluster Suite.