8. Kernel

Der in Red Hat Enterprise Linux 5.6 mitgelieferte Kernel enthält mehrere hundert Fehlerbehebungen und Verbesserungen für den Linux-Kernel. Einzelheiten zu jeder Fehlerbehebung und zu jeder Verbesserung für den Kernel dieser Release finden Sie im Kernel-Kapitel unter Red Hat Enterprise Linux 5.6 Technische Hinweise.
Zu den wichtigsten Aktualisierungen und Neuerungen des Kernels in dieser Release gehören:
  • der tpm_tis-Treiber für Trusted Platform Module (TPM) Microcontroller lädt nun automatisch beim Booten.
  • zusätzliche Unterstützung für die Actual Performance Clock Counter (APERF) und Maximum Qualified Performance Clock Counter (MPERF) Model-Specific Registers (MSRs) auf AMD-Prozessoren.
  • Unterstützung für ITE-887x Chips
  • Unterstützung für VIO-Energieverwaltung für Power PC Plattformen
  • zusätzliche Unterstützung für die OSX und OSM OSA CHPID Typen im qeth-Treiber
  • aktualisierte Treiber für "Advanced Linux Sound Architecture - High Definition Audio" (ALSA-HDA)-Treiber.
  • Version 1.3 von SystemTap, die einen integrierten Compile-Server-Client, automatische Quelltextformatierung, schnellere und verbesserte Stapel-Backtraces, und neue Beispiel-Skripte liefert.
  • eine aktualisierte Kernel Probes (kprobes) Implementierung
  • aktualisierte Schnittstelle für Task-Statistiken (taskstats)
  • neue Unterstützung für TCP Cubic Congested Control (Vermeiden von Netzwerküberlast)
  • neue Unterstützung für den One-Packet-Scheduler im Netzwerkstapel
  • zwei Parameter zur Netzwerkoptimierung, die ip_local_reserved_ports und ip_local_port_range Parameter, die es Benutzern erlauben, Ports für Applikationen von Drittanbietern zu reservieren und bekannte schädliche Ports auf eine Blacklist zu setzen.
  • der /proc/sys/vm/vm_devzero_optimized-Parameter zum Überspringen von ZERO_PAGE mmap des /dev/zero-Geräts
  • Verbesserungen an iSNS, im iSCSI Initiator und dem iSNS-Server
  • kABI-Aktualisierungen