7. Desktop

Unterstützung für japanische IPA-Schriftart

Die IPA-Schriftart ist eine JIS X 0213:2004 konforme japanische OpenType-Schriftart, die von der Information-Technology Promotion Agency in Japan zur Verfügung gestellt wird. Red Hat Enterprise Linux 5.6 führt ein neues ipa-gothic-fonts-Paket ein, das die Gothic (sans-serif) Schriftart enthält, und das neue ipa-mincho-fonts-Paket, das die Mincho-Schriftart enthält.

Tablet-Unterstützung

Red Hat Enterprise Linux 5.6 führt Unterstützung für das Wacom Cintiq 21UX2 Grafiktablett ein.

ghostscript

Die Ghostscript-Suite liefert einen PostScript(TM) Interpreter, eine Reihe von C-Prozeduren (die Ghostscript-Bibliothek, die Grafikfähigkeiten in die PostScript-Sprache implementiert), und einen Interpreter für PDF-Dateien. Ghostscript übersetzt PostScript-Code in viele gebräuchliche Bitmap-Formate, die von den meisten Druckern und Monitoren verstanden werden. Dies ermöglicht es Benutzern, PostScript-Dateien anzuzeigen und sie auf nicht-PostScript-Druckern auszudrucken.

In Red Hat Enterprise Linux 5.6 wurde Ghostscript auf Version 8.70 aktualisiert, was Unterstützung für OPVP 1.0 einbringt.